Die Lymphdrainage

dient hauptsächlich als Therapie zur Entstauung geschwollener Körperregionen.
Geschwollene Beine bei Venenschwäche, sowie geschwollene Arme nach einer Brustoperation.
Geschwollene Augen bei chronischer Nasennebenhöhlen oder bei Migräne.
Am Wichtigsten zur Therapie nach Operationen oder Verletzungen, wenn die Operationsgebiete noch geschwollen sind und durch eine Lymphdrainage der Abfluss beschleunigt und die Wundheilung verbessert werden kann.

Wirkung und Anwendungsweise

Durch kreisförmige Verschiebetechniken wird die Flüssigkeit aus dem Gewebe in das Lymphgefäßsystem verschoben. Sie wirkt sich überwiegend auf den Haut- und Unterhautbereich aus und soll keine Mehrdurchblutung, wie in der Klassischen Massage bewirken.

Auch in der Schmerzbehandlung, sowie in der Vor- und Nachbehandlung operativer Eingriffe hilft sie, das geschwollene, mit Zellflüssigkeit überladene Gewebe zu entstauen.
Der Patient spürt eine deutliche Erleichterung. Die Gabe von Schmerzmittel kann verringert werden und der Heilungsprozess verläuft schneller.

Bei ausgeprägten lymphatischen Erkrankungen wird diese Therapie mit Kompressionsverbänden, Hautpflege und spezieller Bewegungstherapie kombiniert.

Manuelle Lymphdrainage ist eine einmonatige Zusatzausbildung Ihres Therapeuten.

Sie wünschen sich Veränderung?

Schmerzfreiheit? Mehr Beweglichkeit?

Mehr Lebensfreude?

Anfahrt

Diana Fricke
Klosterstraße 22
31737 Rinteln

Routenplaner

Kontakt

Tel.: +49 (0) 57 51 . 92 44 858
Mobil: +49 (0) 174 . 38 30 843
E-Mail: physio@diana-fricke.de

Kontakt
nach oben